cafefuerte .png Kammgarn
Theater
Samstag - 10 Juli 2021 | 20:30

Achtung Kultur Sommer IN DER KAMMGARN

Café Fuerte: Auf nach Alang!

ACHTUNG! Aufgrund der Wetterlage findet die Veranstaltung vor der Kammgarn (wenn möglich outdoor) statt. 

Spinnereistraße 10, Hard

 

 

Auf nach Alang!

von Tobias Fend

absurdes zwei Personen Stück mit Musik

Stedepark, Hard

Regie: Danielle Fend-Strahm

Musik: Florian Wagner und Nikolaus Feinig

Ausstattung: Matthias Strahm

Assistenz: Nadine Schütz

mit: Jeanne Devos und Tobias Fend

„Auf nach Alang“ ist eine absurde Komödie auf einem verlassenen Kreuzfahrtschiff. Eine Frau und ein Mann, sind plötzlich alleine auf einem riesigen Kreuzfahrtschiff. Sie wollte lesen und ist kurz eingenickt, er war im Solarium. Danach sind plötzlich alle anderen Menschen weg. Das Kreuzfahrtschiff pflügt weiter friedlich durch das blaue Mittelmeer. Kann das überhaupt sein? Ist das normal? Sind alle auf Landgang in Dubrovnik? Und was machen wir jetzt? Rudermaschine, Deckstuhl oder französisches Spezialitäten Buffet? "Auf nach Alang!" Ist ein Stück über Einsamkeit und Gemeinsamkeit, über Sprache und Missverständnis und über Unterhaltung und Zerstreuung. Vor allem aber geht es um eine sich rasend schnell verändernden Realität und ob wir bereit sind, sie zu akzeptieren. Das Neue ist plötzlich alt. Eine glitzerndes, überfülltes Kreuzfahrtschiff ist plötzlich nur noch alter Stahl auf einem Strand in Indien. Die einstmals boomende Kreuzfahrt Industrie und ihr plötzlicher Untergang in der Pandemie bilden den Hintergrund dieses absurd-komischen Theaterabends. Von noblen Passagierschiffen entwickelten sich die Kreuzfahrtschiffe zu schwimmenden Unterhaltungstempeln der Superlative. Schiffe mit 6000 Passagieren, mehreren Theatern und Unterhaltungsshows, riesigen Wasserrutschen und Parks mit echten Bäumen sind Normalität geworden. Seit Beginn der Pandemie vor über einem Jahr stehen sie alle still. Einige der älteren Schiffe werden bereits verschrottet, zum Beispiel in Alang Beach, einem riesigen Schiffsfriedhof im indischen Bundesstaat Gujarat.

 

COVID-19:

Ein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr ist vorzuweisen (3G):

- Nachweis einer negativen Testung auf SARS-CoV2

- ärztliche Bestätigung über abgelaufene COVID-19-Erkrankung oder Absonderungsbescheid auf Grund einer Erkrankung

- Nachweis über eine positive Testung auf neutralisierende Antikörper

- Impfnachweis 

WIR BIETEN VOR ORT KEINE TESTUNGEN AN!

 

NUR BARZAHLUNG MÖGLICH!

EURO 23 | 20
← zurück