_MG_5277.jpg Kammgarn
Menü
X

Achtung Kultur on Tour

 

Wir begrüßen die Öffnungsschritte der Regierung und freuen uns darauf, endlich wieder Kulturveranstaltungen anbieten zu dürfen und unseren Kammgarnspirit unter die Leute zu bringen.

Dennoch wird die Kammgarn Indoor aufgrund der stark begrenzten Besucherkapazitäten und Ausgangsbeschränkungen ab 20 Uhr aus wirtschaftlichen Gründen bis Herbst geschlossen bleiben.

Das heißt aber nicht, dass wir kein buntes Programm für euch bereithalten. Die Aktion Achtung Kultur geht weiter und ihr dürft gespannt sein auf Outdooraktionen im Frühling und Sommer.

  

Achtung Kultur on Tour

Unsere große Kulturkiste wandert am 22.5., 5.6. und 12.6. am See entlang und bringt kleine aber feine Kammgarn-Acts nach draußen. 

Kommt zum See und lasst euch überraschen!

 

Leere Plakate in ganz Hard

Achtung Kultur deutet auf das verwaiste Kulturleben in der COVID-19 Pandemie hin. Leere Veranstaltungsräume, leere Wände, leere Bühnen – die unbeschriebenen Plakate der Kulturwerkstatt Kammgarn bedeuten: Ohne Kultur ist es still. Es fehlen die Farben, Klänge und Worte. Kultur ist Leben, Gemeinschaft, Entwicklung, Freiheit und Identität.

  

Kulturspot

Außerdem wandert ein Kammgarnscheinwerfer durchs Dorf und leuchtet abends Harder Hauswände und Gebäude an. Alles unter dem Motto: Gemeinsam füllen wir die Kultur- Leere.

 

Kulturkisten

Am 31.3. und am 14.4. waren wir vormittags am Harder Wochenmarkt vertreten. Am Kammgarn Marktstand wurden unsere zwei bunt gefüllten Kulturkisten präsentiert, die einladen, Kultur zu konsumieren, mitzunehmen sowie Gedanken dazulassen.

Die Kulturkisten stehen jetzt vor der Buchhandlung Klartext und bei Friederike Mathis. Vorbei kommen und stöbern ist erwünscht.

 

Livestreams

In vier Livestreams hat die Kammgarn die Fülle ihres Programms Anfang des Jahres online vorgestellt. Nach Philipp Lingg wurde ein Poetry Slam und das Kindertheater Herbert und Mimi sowie zum Abschluss ein Kabarett von Hosea Ratschiller gezeigt. 

Hier zum Nachhören:

Herbert und Mimi

Philipp Lingg und Band

Spinnerei Slam

 

← zurück